Einbau von Tagfahrlicht und Klarglas-Scheinwerfern

Das war schon länger geplant. Nun habe ich es gemacht.
Unser Auto hat jetzt Tagfahrlicht. Eingebaut habe ich das in die Tritte in der Stoßstange, diese sind aber immer noch benutzbar.

Nach längerer Internt-Suche fand ich auch die Hardware, die einigermaßen erschwinglich war und auch einen stabilen Eindruck hinterließ.

Der Anschluss war relativ einfach, nur das „Zünd+“ musste ich hinter dem Radio abnehmen.
Da muss gelegentlich mal ein neues Kabel abgegriffen werden, da dort nun das Radio, der Rückfahrmonitor mit Kamera und das TFL dran hängt.

So sieht das nun aus:

Außerdem habe ich -wie man sehen kann- die alten Scheinwerfer mit dem Riffelglas gegen neue Klarglas-Scheinwerfer ausgetauscht.
Das war zunächst etws schwieriger, da ich bei der ersten Bestellung eine Ausführung ohne Verstellmotoren bestellt hatte. Der Verkäufer hatte mir zugesichert, die von den alten Leuchten würden passen.
Das war nicht so, so gingen die ersten wieder zurück.
Bei einem anderen Händler wurde ich dann fündig und erhielt die richtigen Schweinwerfer MIT Stellmotoeren.
Der Austauschwar in kurzer Zeit erledigt, und so hoffen wir nun auf besseres Licht. Wirklich testen konnten wir dies allerdingsnoch nicht -Corona sei Dank!

Nun funktioniert alles einwandfrei: Scheinwerfer an, TFL aus; Scheinwerfer aus, TFL an! So soll das sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.